Kegeln

Wie kaum eine andere Sportart verbindet Kegeln sportliche Bewegung und Geselligkeit auf angenehme Weise. So wurde
auch bei uns bereits 1967 eine erste Kegelsportgruppe Männer gegründet. Diese Kegelgruppe 1 existiert heute noch und übt
immer am Montagabend in der "Faulen Magd". Ausserdem gibt es noch eine Leistungsgruppe, die bei externen Turnieren und Meisterschaften antritt.

Die Kegelgruppe 1 wird von den Übungsleitern Herr B. Amann und
Herr W. Vogt betreut.
Die Leistungsgruppe wurde von 1988-1999 von Hans Kohler betreut, danach von Peter Brotz .

Kontakt: Bernhard Amann
Telefon 0 75 51 / 61721

E-mail: amann.bernd@yahoo.de

Alle "Neune" ?

__________________________________________________________________________________________

Nach Gründung der Kegelgruppe 1967 wurde regelmäßig auf den Kegelbahnen der "Faulen Magd" gekegelt. Als durch die Errichtung des Kegelsportzentrums Alt-Birnau im Jahre 1976 genügend Kegelbahnen zur Verfügung standen, ging man vom 14-tägigen auf wöchentlichen Übungsbetrieb über. Das Interesse wuchs, so dass Anfang 1985 durch Emil Pöhner eine zweite Kegelgruppe entstand. Man hatte Spaß, trainierte und wollte sein Können auch mit anderen messen.

1985 nahmen Erwin Haas und Hans Kohler an den ersten Badischen Kegelmeisterschaften teil und wurden in ihrer Schadensklasse auf Anhieb Sieger. Sie hatten sich damit für die Teilnahme an den deutschen Kegelmeisterschaften in Kassel qualifiziert und erreichten beide jeweils den vierten Platz.

1986 nahmen bereits 6 Kegler aus Überlingen an den Badischen Meisterschaften in Singen teil. Vier qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften in Nürnberg, doch konnten sie sich dort keine Spitzenplätze erkegeln.

1987 wird Rolf Setzer deutscher Meister.

1988 erkegelte sich Erwin Haas durch den 1. Platz bei den Verbandsmeisterschaften erneut die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften und erhielt u. a. für seine dreimalige Teilnahme einen schönen Pokal vom Ministerium für Kultus und Sport Baden-Württemberg.

1989 wird Adolf Attenberger deutscher Kegelmeister.

1990 löst Hans Kohler als Übungsleiter im Januar unseren vielseitigen Paul Wagner ab und verstärkt den Leistungsgedanken durch die Gründung einer dritten Kegelgruppe, die sich „Leistungsgruppe Kegeln" (LG) nennt. Im Mai 1990 nimmt diese „Leistungsgruppe Kegeln" an den ersten badischer Verbandskegelwettbewerben für Mannschaften teil und wird gleich badische Vizemeister. Damit verbunden ist die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft für behinderte Kegler in München wo unsere Mannschaft am 7./8. Juli 1990 den ersten Platz erkegelt.

1991 wird Kamerad Erich Heidschmidt in Walldorf Badischer Meister.

1992 Adolf Attenberger wird Badischer Meister, Peter Brotz Vizemeister.
Die LG-Kegeln aus Überlingen erkegelt sich in Konstanz den Mannschaftsmeistertitel und nimmt deshalb an den Deutschen Kegelmeisterschaften teil, wo sie in Ludwigshafen den 2. Platz erreicht.

1995 wird Karl Ströhle Badischer Meister und nimmt an den Deutschen Meisterschaften teil.

2000 wird Adolf Attenberger erneut Badischer Meister und nimmt an den Deutschen Meisterschaften teil. Die LG-Mannschaft wird in St. Leon-Rot erste und fährt zu den Deutschen Meisterschaften, wo es allerdings nur zu einem 10. Platz reicht.

Wie überall im Leben gibt es Höhepunkte und anschließende Beruhigungsphasen. So wurde es auch um unsere Kegler wieder etwas ruhiger. Die Kegelgruppe 11 musste wegen der gesunkenen Teilnehmerzahl aufgelöst werden und auch die LG-Kegeln kämpfte ums Überleben, als Hans Kohler aus privaten Gründen als Übungsleiter aufhören musste. Durch P. Brotz konnte die Kegel-LG aber wieder weitergeführt werden.

Wir sind auf unsere Kegler stolz und wünschen ihnen weiterhin "Gut Holz"

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Diese Homepage wurde von Heinz Werner und Klaus Bäuerle mit dem 1&1 mywebsite-editor nach dem Grundkonzept von Jürgen Choinowski erstellt.